Kulturkreis Wolfurt

 


27. Jänner 2017

Mandelbox in der neuen Doppelmayr-Zentrale


Einen ganz besonderen Abend gestalteten der Wolfurter Trompeter Thomas Liesinger und seine Freunde Ende Jänner in der neuen Doppelmayr-Zentrale. Die einstündige Performance beeindruckte die zahlreichen Zuschauerinnen mit ihrer Intensität und Ausdruckskraft. 

Wo gehöre ich hin? Wer und wie bin ich? Wer sind die Anderen und wie stehe ich zu ihnen? Mit diesen Fragen setzt sich „Mandelbox“ mit ihrem Stück, bei dem sich Instrumente mit Elektronik mischen und Körper Geschichten erzählen, auseinander. Eine Welt aus Geräuschen und Klängen trifft auf eine Welt der Bewegungen. Antworten darauf konnten im anschließenden Publikumsgespräch - geführt von Brigitte Herrmann - gefunden werden. Ein Stück über Identität und Sinnsuche im Gegenüber, welches die ZuschauererInnen vergangenen Samstag zutiefst berührte, wurde interpretiert von Carmen Pratzner (Tanz), Laura Strobl (Viola & Elektronik), Thomas Liesinger (Trompete & Elektronik) und Marko Arich (Gitarre & Elektronik).

Ein spezielles Kunsterlebnis, für das die Tänzerin und die Musiker mit lang anhaltendem Applaus belohnt wurden. Im Namen des Kulturvereins bedankte sich Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger für einen unvergesslichen Abend und bei den Organisatoren - vor allem Sigi Fink - für den großen Einsatz.